Läufer mit starken Erfolgen über die Feiertage

 

Während es die meisten über die Weihnachtstage etwas ruhiger angehen lassen,
waren die Schapbacher Läufer in den letzten Wochen mehrfach recht erfolgreich
unterwegs. Beim mit deutschen Topläufern besetzten Dornstetter Adventslauf über 
6,6 km kam Karl-Heinz Sum in sehr guten 23,06 min als 37. ins Ziel. Kurz darauf 
folgte Wolfram Schmider in 23,40 gefolgt von Erich Faist mit 23,50 min. Für  
Karl-Heinz und Erich bedeutete dies Platz 1 in Ihrer Altersklasse. Wolfram wurde 4. 
Nach längerer Verletzungspause nahm Larissa Sum  wieder am Wettkampfgeschehen
teil. Als 7. Frau erreichte sie mit 26,40 in Ihrer Altersklasse Platz 4.
Am Silvestertag nahmen diese 4 Läufer/innen dann am Fluorner Silvesterlauf teil.
Über 6,4 km ging es von Fluorn nach Winzeln und wieder zurück. Wieder gab es 
den gleichen Zieleinlauf. Karl-Heinz wurde Gesamtzwölfter in 23,26 vor Wolfram
(17.) mit 23,44, Erich (28) mit 24,49 und Larissa (4. Frau) in 27,15. In ihrer Alters-
klasse gewannen Karl-Heinz + Wolfram, Larissa wurde Zweite und Erich Dritter.
Den Abschluß der Jahreswechselwettkämpfe bildete der Dreikönigslauf in Großweier
über 10 km. Dies war gleichzeitig der 1. Lauf zur Ortenauvolkslaufmeisterschaft.
Bester war hier Erich mit 39,12 (Platz 2 AK55) vor Erwin Armburster mit 43,52,
Alexander Faist mit 43,59 und Larissa die mit 45,20 in der W20 Fünfte wurde. 
Bleibt zu Hoffen dass alle verletzungsfrei bleiben. Dann  ist mit weiteren guten 
Ergebnissen bei den anstehenden Crossläufen bzw. Straßenläufen zu rechnen.

 

18.08.2013

Marco Nitsch Fünfter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften!

Marco startete in der Altersklasse der M14 im Neunkampf und wurde sensationell Fünfter. Er war mit der zwölftbesten Punkteleistung gemeldet und hat seine Bestleistung um 296 Punkte gesteigert.

Nach gemischtem Beginn über 100 m in  12,85 sec., folgte die erste von 3 Bestleistungen, im Weitsprung mit 5,45 m. Nahe an der Bestleistung beendete Marco das Kugelstoßen (4kg) mit 12,94 m. In der vierten Disziplin des 1. Tages, dem Stabhochsprung, war es für Marco besonders spannend, da er diese Disziplin praktisch fast nicht trainieren konnte. Nur durch die Unterstützung des TV Haslach mit einem Stab und des TV Unterharmersbach mit der Trainingsmöglichkeit auf der dortigen Anlage, konnte 3 Mal Stab trainiert werden. Mit persönlicher Bestleistung von 2,40 m war der erste Tag erfolgreich abgeschlossen.

Der zweite Tag startete schon um 09.00 Uhr mit guten 12,18 sec. auf 80m Hürden. Der anschließende Speerwurf war die bislang größte Wackeldisziplin. Erst im dritten Versuch konnte Marco mit 35,49 m einen gute Weite erreichen. Zum Höhepunkt wurde der Hochsprung, wo Marco mit übersprungenen 1,69 m seine Bestleistung um 5 cm steigerte. Das Zittern begann dann wieder im Diskus. Nach 2 mehr oder weniger verunglückten Versuchen kam alles auf den 3. Wurf an. Mit 39,36 m bewies Marco Nerven wie Drahtseile und warf knapp an seine bisherige Bestweite von 40,01 m heran. Vor dem abschließenden 1000m Lauf rangierte Marco zwischenzeitlich sogar auf dem  4. Platz der Gesamtwertung. Die 1000m forderten bei sommerlichen Temperaturen von 27 Grad nochmals von allen Teilnehmern die letzten Reserven. In 3.18,60 min lief Marco nur 2 Sekunden an seiner Bestzeit vorbei und sicherte sich dadurch den 5. Gesamtrang unter den besten deutschen Mehrkämpfern der Klasse M14.

Gleichzeitig war er auch der beste Mehrkämpfer dieser Klasse aus Baden-Württemberg. Dies ist ein riesiger Erfolg für eine so kleine Leichtathletikabteilung, wie sie der SV Schapbach ist.

Der Neunkampf der Schüler unterscheidet sich vom 10-Kampf durch die fehlende Disziplin 400m. 

Bahneröffnung in Zell

 

Bei etwas kühlem aber trockenem Wetter haben unsrere Leichtathlen ihre Freiluftsaison in Zell am Harmersbach bei der Bahneröffnung des Leichtathletikkreis Wolfach eröffnet. Obwohl erst knapp 2 Wochen auf der Bahn trainiert werden konnte und viele Kinder neue Disziplinen und schwerere Gewichte hatten, wurden viele gute Leistungen und persönliche Bestleistungen erziehlt. Unsere Jüngsten schlugen sich in großen Teilnehmerfeldern beachtlich und landeten im Dreikampf auf Platzierungen im Mittelfeld. Alle nahmen auch die Herausforderung des 800m-Laufes an, ohne wirklich zu wissen, was sie erwartet. Hierfür nochmal ein großes Lob! 

 

Ergebnisse und Bilder sind unter den jeweiligen Rubriken verlinkt.

 

Am Vatertag werden die Kräfte erneut gemessen beim Blockwettkampf und Mehrkampf wieder in Zell.

01.03.2013

3 x Silber und ein 4. Platz! Erfolgreicher Start von Marco Nitsch bei den Badischen Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

Marco Nitsch,Nachwuchsleichtathlet des SVS, hatte bei den badischen Hallenmeisterschaften in seiner Altersklasse, männliche Jugend M14, am Sonntag, 24.02.2013, gleich mehrfach Grund zu Jubeln.

Mit 4 Starts hatte er sich ein  großes Pensum vorgenommen, wurde für seinen Mut aber belohnt.

Nachdem bereits eine Disqualifikation wegen eines Fehlstarts eines Konkurrenten erfolgte, war die Nervosität beim 60m Hürden Vorlauf fast zum Greifen. Ging es doch erstmals über höhere Hürden mit größerem Abstand, als dies noch in der M13 der Fall war. Als Zweitschnellster qualifizierte sich Marco souverän für das Finale.

Zuvor fand jedoch der Weitsprung statt. In dieser Disziplin müssen die Jungs der M14 erstmals vom Brett und nicht mehr aus der Zone springen.  Hier war dem gesamten Starterfeld die noch fehlende Übung anzumerken. Mit 5,10 m kam Marco fast an seine Bestleistung heran und belegte einen guten 4. Platz.

Nach einer kurzen Pause stand der Endlauf über 60m Hürden an. Nach mäßigem Start konnte Marco über die 5 Hürden kurzzeitig die Führung übernehmen, musste diese im Schlussprint jedoch noch abgeben. Aber es wurde ein hervorragender 2. Platz in der Zeit von 9,67 sec.

In der nächsten Disziplin, dem Hochsprung waren dann bei fast allen Athleten erste Ermüdungserscheinungen festzustellen. Der Sieg ging mit übersprungenen 1,55 m weg. Marco, persönliche Bestleistung 1,58 m, wurde mit übersprungenen 1,50 m auch hier Zweiter.

Noch etwas enttäuscht vom Hochsprung startete er abschließend im Kugelstoßen. Hier galt es erstmals die 4kg-Kugel zu stoßen (Letztes Jahr 3kg). Mit 11,31m erzielte Marco auch hier einen sehr guten 2. Platz .



28.02.2013

Am Sonntag, 03.03.2013, 13.30 Uhr findet in Haslach in der Sporthalle die Kinderolympiade statt. Von der Leichtathletikabteilung nehmen 6 Kinder unter der Betreuung von Bettina Waidele teil, die sich dankenswerter Weise bereit erklärt hat, die Gruppe von Anthea zu übernehmen. Abfahrt ist um 12.00 Uhr an der Festhalle.

Herzlichen Dank und herzlich willkommen, Bettina!