AH SV Schapbach

Training: Donnerstag 20.00 - 21.15

 

Trainer: Herbert Schmieder

07.07.2017

AH-Abteilung fleißig bei Heuernte im Hirschbach

Schon zur Tradition ist die alljährliche Heuernte bei Mannschaftskamerad Martin Jehle im Hirschbach geworden. Mit Mannschaftsstärke machten sich die Fußballer an den steilen Hängen bereits am frühen Abend ran, um das trockene Heu zusammenzutragen und mit Planen talabwärts zur Ballenpresse zu ziehen. Nach schweißtreibender Arbeit wurden die Kicker von Familie Jehle auf ein wohlschmeckendes Abendmahl eingeladen, und bei einem kühlen Bier ließ man die gelungene Heuaktion für dieses Jahr ausklingen.

19.06.2017

AH-Abteilung erlebt wunderschöne Ausflugstage in der Südeifel

Nach einem ersten Besuch der Eifeler-Fußballkameraden vor zwei Jahren im Schwarzwald und den ersten zarten Knospen der Freundschaft stand nun der Gegenbesuch der Schapbacher in die Südeifel an.

Zwanzig Fußballer bildeten die Reisegruppe, welche sich auf den Weg ins idyllische Sauertal nahe Trier machte, um dort gemeinsam mit den Kameraden der SG Sauertal abwechslungsreiche Ausflugstage zu verbringen. Bei der Ankunft der Wolftäler im Domizil Weingut Johannishof bei Langsur erwartete die Kicker schon ein Begrüßungskomitee der SG Sauertal und führte die hungrigen AHler zunächst ins luxemburgische Wasserbillig zum italienischen Mittagstisch. Gestärkt ob der üppigen Portionen ging es mit den Stadtführern Heinz und Klaus von der SG nach Trier, und die Schapbacher konnten sich einen Einblick zur ältesten Stadt Deutschlands verschaffen. So langsam wuchs dann die Spannung auf das abendliche Revanche-Spiel gegen die SG Sauertal, welche bei Ihrem Besuch im Schwarzwald vor zwei Jahren noch knapp mit 4:3 unterlagen und eine offene Rechnung zu begleichen hatten. Zum abendlichen Kick überreichte Abteilungsleiter Horst Weis seinem Leitungskollegen Christoph Ehlen für die Organisation ein Geschenk. Den Fußballern brachten die „Schapbis“ leckeren heimischen Honig als Präsent mit. Das größte Geschenk für die Sauertäler war aber dann der knappe 3:2 Sieg. In dem fairen Match erzielten Michael Ditttus und Iragli Gogiashvili die Treffer für die Schapbacher. Danach grillten die Gastgeber und luden die badischen Gäste zu Speiß und Trank ein. Rundum wohlgenährt landete man des Nachts im Quartier und träumte in der Eifeler Luft von den kommenden Programmpunkten. Nach dem Frühstück ging es mit einigen Kameraden der SG zur sportlichen Kanu-Tour auf der Sauer bei Bollendorf. Mit überaus großem Eifer wurde gepaddelt und auf der Hälfte der Strecke legten die Wolftäler Boote zur bereitstehenden Stärkung bei Echternach an. Nach einigen "Stubbis und Rohessern“ des vorzüglichen Metzgers und Reisebegleiters Heinz Lay ging es weiter flussabwärts bis nach Minden. Kurz vor dem Ziel nach 14km kenterte das Boot eines Teams, welche sich im Laufe der Bootstour zu sehr auf das Bekämpfen der anderen Kanus konzentriert hatten. Nass waren aber fast alle Schapbacher und man trocknete sich gemütlich bei „Ferrings Gasthaus“ ab. Zum Abschluss des zweiten Abends ging es zum rustikalen Abendessen nach Wintersdorf zum "Krimmes", deren freundliches, rau herzliches Personal es den Schapbachern angetan hatte. Hier wurden mit den SG Sauertal AHlern die Freundschaftsbande weiter vertieft und man beschloss, einen erneuten Besuch im Schwarzwald. Spät am Abend gingen dann zwei wunderschöne, von herzlicher Eifeler Gastfreundschaft geprägte Tage zu Ende und man fiel müde aber glücklich in die Kissen. Am anderen Morgen hieß es dann Abschied nehmen vom Sauertal und zum Schluss waren Abteilungsleiter Ehlen und Heinz Lay nochmals zum „Tschö“ sagen gekommen. Die Rückreise führte die Reisegruppe dann noch zum Alban und danach verweilte man noch beim Relegations-Rückspiel am Schapbacher Sportplatz. Alle Fußballer waren sich einig: War der Ausflug ins Sauertal klasse? "Siischer datt!!!

29.05.2017

SC Hofstetten gewinnt AH-Turnier bei sommerlichen Temperaturen

Bei sommerlicher Hitze trafen sich acht teilnehmende Mannschaften zum Fußballspiel anlässlich des alljährlich stattfindenden Gedächtnis-Turnieres.

In den zwei Gruppen wurde unter der bewährten Leitung der beiden Schiedsrichter Ralf Hotz und Andreas Hoferer zunächst die Halbfinalgegner ausgespielt. Die durchweg fair geführten Begegnungen wurden in den Halbfinalspielen SV Schapbach gegen SpVgg.Friedrichstal sowie SC Hofstetten gegen SpVgg. Schiltach fortgeführt und ermittelten das Finale Hofstetten gegen Friedrichstal, welches klar von den Kinzigtälern dominiert und gewonnen wurde. Der Vorsitzende des SV Schapbach, Uwe Weis sowie Turnierleiter Horst Weis bedankten sich im Anschluss an die Spiele beim hitzebedingt dünn besetzten Publikum und den anwesenden Mannschaften und verteilten an alle Teilnehmer Präsente.

Das gelungene Turnier nahm mit dem gemütlichen Beisammensein vor der Festhalle einen runden Abschluss.

08.11.2016

AH feiert gemütlichen Kameradschaftsabend in der Alten Tränke

Zum Abschluss einer abwechslungsreichen Saison mit vielen Aktivitäten trafen sich die Senioren der Fußball-Abteilung beim „Lässig“ in der Alten Tränke zum traditionellen Kameradschaftsabend.

Nach einem vorzüglichen Vesper ging Abteilungsleiter Horst Weis auf die einzelnen Aktivitäten auf und neben dem Platz im vergangenen Jahr ein. Der Gewinn des Bezirkspokales sowie das weitere Endspiel gegen den SV Oberachern wurden von Ihm ebenso erwähnt wie die gespielten Freundschaftsspiele und Turniere.

Auch die Geselligkeit kam bei der AH wieder nicht zu kurz, so hatte man unter anderem mit einer Wanderung, der gemeinsamen Heuernte und dem alljährlichen Arbeitseinsatz für das Waldfreibad verschiedene Aktivitäten ohne das runde Leder.

Die Personaldecke speziell bei den Großfeldspielen bleibt weiterhin dünn und Weis erhofft sich für das kommende Sportlerjahr eine bessere Beteiligung an den offiziellen Spielen. Hier täten dem Team auch „frische“ Männern gut, welche sich aktiv bei den Senioren einbringen können.

Horst Weis bedankte sich im Anschluss an seinen Rückblick bei Herbert Schmieder für die Trainingsleitung, Arno Bächle für die Statistik und Ralf Schmieder für die Pressearbeit.

Für seine organisatorische Arbeit übers Jahr und die vielfältig zu führenden Arbeiten in der Abteilung dankte im Namen aller Spieler Herbert Schmieder dem Abteilungsleiter Horst Weis für seinen enormen Einsatz für den Verein und übergab gerne einen Gutschein.

Eigentlich sollte auch die Ehrung von Bruno Kaluza für formidable einhundert Spiele stattfinden, dieser verweilte jedoch bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit bei seinem FC Bayern München und wird nun im kommenden Jahr geehrt werden. 

Als fleißigster Trainingsbesucher erhielt Daniel Waidele ebenfalls eine Anerkennung, die meisten Tore erzielte Ralf Schmieder, auch er erhielt für seine acht Kisten zu seiner Freude ein Torjäger-Präsent.

Im Anschluss an den offiziellen Teil bereiteten die Spieler Daniel Waidele und Ralf Schmieder noch zwei Spiele vor, bei welchen herzlich gelacht werden konnte und so wurde unter den Spielern noch bis spät in die Nacht gefeiert. 

13.05.2016

AH Abteilung fleißig beim Arbeitseinsatz am Waldfreibad Schapbach

In Mannschaftsstärke angerückt unterstützten die Senioren abermals die Arbeit des Schwimmbad-Fördervereines mit einem Arbeitseinsatz vor Eröffnung der Freibadsaison. Bei sonnigem Wetter halfen die Fußballer unter anderem beim Heckenschnitt, Rasenarbeiten, Maler-/ und Trockenbauarbeiten sowie künstlerischer Metallbearbeitung.

Zur Mittagszeit lud Leni die fleißigen Arbeiter zur „Suppe außerhalb der Kaffeetanten-Stube“ ein, denn sie hatte noch Leckereien vom Schmutzigen Donnerstag mit freundlichen Grüßen der Kaffeetanten anzubieten. Gestärkt von dem närrischen Mahl ging es nochmals drei Stunden ans Werk, ehe man einen zufriedenen Fördervereinschef sagen hörte: „Hitt hetts wedder a Schtück gebbe“. Gerne helfen die Senioren auch im kommenden Jahr wieder mit, das so lieb gewonnene Freibad mit herzurichten.

16.11.2015

AH des SV Schapbach feiert Rundenabschluss

Die Senioren des SV Schapbacher trafen sich in gemütlicher Runde im Gasthaus Adler zum alljährlichen Rundenabschluss. Nach einem guten Abendessen ging Abteilungsleiter Horst Weis auf die wichtigsten Aktivitäten im vergangenen Fußballjahr ein. Neben den sportlichen Wettkämpfen stand vor allem der jüngst durchgeführte Ausflug im Mittelpunkt. Verschiedene Spieler wurden vom Abteilungsleiter für Ihre besonderen Verdienste rund um die AH mit Präsenten bedacht. Mit sechs Treffern wurde zudem Herbert Schmieder zum Torjäger des Jahres gekürt und durfte sich über die Kanone freuen. Eine besondere Ehrung erfuhren die langjährigen Fußballer Arno Bächle und Volker Herrmann. Torwart Bächle wurde für zweihundert Spiele im Dress der AH-Abteilung geehrt, Kollege Herrmann konnte zum Abschluss seiner aktiven Laufbahn noch sein hundertstes Spiel feiern.    Trainer Herbert Schmieder dankte seinem Sportkameraden Horst Weis danach für seine Tätigkeit als Abteilungsleiter und ging in seinem Rückblick auf die einzelnen Spiele und Turniere der vergangenen Saison ein. Kritisch ist die Beteiligung an den offiziellen Terminen der AH, hier hatten die Senioren auch in diesem Jahr wieder viel zu oft mit einer dünnen Personaldecke zu kämpfen. Bilder vom gemeinsamen Ausflug in die Wutachschlucht und Bonndorf wurden im Anschluss an den offiziellen Teil von Familie Jehle aus Oberwolfach auf die Leinwand projetziert. Hier konnten auch die zahlreich anwesenden Fußballer-Damen eindrucksvolle Einblicke in die gemeinsamen Tage im Südschwarzwald erhaschen. Bis in die Morgenstunden verweilten die Fußballer noch zusammen im Adler, um das Jahr und die vielen Treffen ordentlich abzuschließen.

26.10.2015

AH-Ausflug führt zur Wutachschlucht und der Rothaus Brauerei

Mit insgesamt 21 Mitgliedern fuhren die Fußballer der AH-Schapbach in den herbstlichen Südschwarzwald, um dort gemeinsam ein ereignisreiches Wochenende zu verbringen. Am Freitagmorgen führte die Fahrt zunächst in die staatliche Rothaus-Brauerei, wo die wissbegierigen Männer jede Menge zur Tradition der Braukunst lernen konnten. Im Anschluss daran waren die Senioren noch zum rustikalen Mittagsvesper nebst leckeren Bieren von Seiten der Brauerei eingeladen. 

Im Laufe des Nachmittages bezogen die Männer im gemütlichen Gasthof Kranz in Bonndorf das Quartier. Einige Fußballer nutzten die freie Zeit zu einem Spaziergang, andere zogen es vor, sich gemeinsam dem Kartenspiel zu widmen.

Den Abend gestalteten die AHler in lockerer Runde und gemeinsamen Essen im Gasthof Kranz.

Nach einer kurzen Nacht hieß es schon früh am anderen Morgen aufbrechen zur großen Wutachschlucht—Wanderung. Unterstützt durch die freundliche Dame der Tourist Info Bonndorf, Frau Kaiser, wählte man den Einstieg an der Wutachmühle zu einer einzigartigen Tour entlang der berühmten Wanderstrecke. Bei herrlichem Kaiserwetter konnten die Kicker beim Wandern die beeindruckende Schlucht entdecken. Ziel der großen Tour war die bekannte Schattenmühle, wo man rechtschaffend durstig eine kleine Einkehr vornahm.

Im Anschluss fuhren die Männer zum Spiel des TuS Bonndorf, um dort die Heimmannschaft nach Kräften zu unterstützen. Der Erfolg der Kicker blieb aber aus, denn man unterlag gegen die DJK Donaueschingen mit 0:3.

In geselliger Runde verbrachten die Schapbacher auch den zweiten Abend im Gasthof Kranz, um später noch einen Abstecher zum kultigen Lokal „Schnitzer“ zu machen.

Am Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen von Bonndorf, gemeinsam fuhren die Alten Herren zum Abschluss noch nach Schiltach zum Spiel der ersten Mannschaft.

Drei schöne Tage voll imposanter Naturschauspiele, lustiger Erlebnisse und gepflegter Kameradschaft gingen viel zu schnell vorüber. Ein Dank an alle, die zu diesem gelungenen Wochenende beigetragen haben.

01.10.2015

AH feiert traditionelles Pfifferling-Essen in SV Raum

Im Anschluss an das allwöchentliche Training lud Torwart Arno Bächle seine Sportkameraden wieder zum alljährlichen Pfifferling-Essen in den SV Raum ein.

Ob der trockenen Sommerperiode waren sich zunächst nicht alle Spieler sicher, ob es sich bei dem leckeren Gericht um einen echten 15er Jahrgang handelt, oder ob Arno auf seine enormen 14er Bestände zurückgreifen musste. Zweifelsfrei wurde aber durch den ansonsten diesjährig erfolglosen Pfifferling-Sammler Jürgen „Gstenz“ Hoferer ermittelt, dass es tatsächlich zeitnah in die Fallen gegangene Pilze sein müssen. Die Soße musste hierbei nicht gestreckt werden, nein, Torwart Bächle hatte genug der eukaryotischen Lebewesen, deren Zellen Mitochondrien und ein Zellskelett enthalten, gesammelt. Pilze vermehren und verbreiten sich übrigens geschlechtlich und ungeschlechtlich durch Sporen und vegetativ durch Ausbreitung (eventuell mit Fragmentierung) ihrer manchmal sehr langlebigen Myzelien oder Mykorrhizen.

Bei Pils und Pilz ließ es sich so munter verweilen, und die Kameraden dankten Arno, welcher nach eigenen Aussagen alles selbst bereitet hatte, sehr herzlich für sein leckeres Diner nach dem Training.

13.07.2015

AH-Abteilung gestaltet Wochenende der SG Sauertal in Schapbach

Anlässlich eines Vereinsausfluges verweilte die AH-Mannschaft der SG Sauertal mit stattlichen 24 Fußballern für ein sonniges Wochenende in Bad Rippoldsau-Schapbach. Am Freitagnachmittag konnte Abteilungsleiter Horst Weis zusammen mit Organisator Ralf Schmieder die Kicker aus der Südeifel mit einem SV-Weizenglas als Präsent beim Alban-Wirt begrüßen.

Im weiteren Verlauf des ersten Abends traten die Mannschaften gegeneinander an, hier stellte sich für beide Teams früh heraus, dass man es mit einem ernstzunehmenden Gegner zu tun hatte. Den Torreigen an jenem Abend eröffnete Christian Jehle für den SV Schapbach, wenig später fiel allerdings der Ausgleich für die Gäste. Herbert Schmieder netzte danach wieder für die Grünweißen ein, doch auch diese Führung konnte die Heimmannschaft nicht halten, denn der Ausgleich kam noch vor dem Pausentee.

Herbert Schmieder baute in der fair geführten Begegnung die Führung für die AH-Schapbach mit zwei Toren auf 4:2 aus, ehe die SG Sauertal nochmals zum letztendlichen Endstand auf 4:3 herankam. In der spannenden Begegnung versäumten die Gäste mit hochkarätigen Chancen ein besseres Ergebnis, so hatte der sicher leitende Schiedsrichter Erich Schmieder einen Foulelfmeter, verursacht durch Michael Waidele, gepfiffen. Doch Torwart Arno „die Katze“ Bächle parierte bravurös.

Nach dem Spiel ging es zum gemütlichen Teil des Abends, bei Catering von Metzger Müller und einigen Kaltgetränken ließen beide Teams die Begegnung ausklingen und stimmten sich gemeinsam auf die tags darauf folgende Wanderung ein.

Denn schon um 9.30 Uhr führte Wanderguide Ralf Schmieder seine Eifelschäfchen über den Startpunkt Kupferberg hin zum Glaswaldsee, wo Yvie Schmieder mit Bier und Brotzeit am Seeblick bereit stand und so die schweren Beine der Gäste beruhigte. Nach einer kurzen Rast ging es dann weiter über die Grüne Sitzbank zur Alten Tränke, wo man den Nachmittag verbrachte. Nach der Rückfahrt mit dem Linienbus freuten sich alle auf ein gutes Essen beim Alban.

Klasse war, dass der Wirt selbst am späteren Abend dann ordentlich für seine Gäste in die Tasten haute und erntete dafür Applaus von den Eifelanern.

Auch der Torwart Ralf „Hutti“Hutmacher sorgte mit einer Gesangseinlage „What a wonderful world“ für Gänsehautmomente in der Kneipe. Der Keeper hatte dazu immer wieder Gedichte und Verse von Heinz Erhard zum Besten gegeben und brachte mit seinen Witzen die Feiernden zum Lachen.

Irgendwann hatten dann alle die notwendige Bettschwere erreicht und man ging mit dem Gefühl eines erlebnisreichen Wandertages ins Bett.

Nach einem kurzen Frühschoppen am Sonntagvormittag hieß es dann Abschied nehmen von den neugewonnenen Sportfreunden, nicht ohne den Wunsch, mit einem Gegenbesuch im kommenden Jahr die Kameradschaft zu vertiefen. 

06.07.2015

AH hilft bei der Heuernte

Bei „milden“ Temperaturen trafen sich einige Helfer zur alljährlichen Heuaktion am Nachmittag bei Fußball-Kamerad Martin Jehle im Hirschbach. Dieser hatte gut vorgearbeitet, trotzdem mussten die Kollegen aufgrund der dünneren Mannschaftsdecke unter brennendem Planet dieses Mal mehr arbeiten. Mit acht Mann wurde das Heu auf der steilen Wiese zusammengetragen und zu Tale befördert. Das Wetter-Orakel mit seinem Hinweis auf ein unmittelbar anstehendes Gewitter sorgte für Anspannung bei der Arbeit, erwies sich jedoch als Trugschluss. Eilig herbeigebrachte Planen sollten das Heu vor Regengüssen schützen, welche aber ausblieben, denn es konnte alles Trocken heimgebracht werden. Danach legten die Kicker bei Getränken eine kleine Pause ein, ein Helfer durfte noch im Hirschbacher Schwimmbad nach seinen Bierdeckeln tauchen, ehe man das Heu in die angekarrte Presse beförderte und die Ballen ordnungsgemäß zum Weitertransport stapelte. Irgendwann war dann alles geschafft - im Anschluss an die Aktion in der Bullenhitze lud Martin Jehle seine Sportler-Freunde zu heißen Würstchen und Salat ein und frischte mit einer noblen Spende die AH-Kasse auf.

03.07.2015

AH spaziert in Wolfach zum Vesper

In Mannschaftsstärke traten die Senioren des SV Schapbach zu einem Abendspaziergang bei subtropischen Temperaturen in Wolfach an.

Mit der Katz fuhren die Fußballer gegen Abend nach Wolfach, um dort nach einem Eis im Städtle bei Raiffeisen Kinzigtal von Kamerad Bruno Kaluza in Empfang genommen zu werden.

Im kühlen Lager zischte ein leckeres Radler und sorgte für Kraft hinsichtlich des anstrengenden Spazierganges  zum Bartleshof.

Entlang des Radweges in Richtung Schiltach genoss man die Hitze und kühlte sich bei der Firma Supfina im dekorativen Hausbrunnen ab. Am Bartleshof angekommen, war die Wirtin noch nicht angekommen. So wartete man leicht angeschwitzt auf das Eintreffen der Gastgeberin, welche dann letztendlich alle Hände voll zu tun hatte, die durstigen Kicker ruhig zu stellen.

Das anschließende Vesper ließ keine Wünsche offen und man genoss den lauen Sommerabend mit Ankunft der „halberzehne Käfer“ im Ippichen, ehe man von Personenbeförderung Schmid in die Heimat chauffiert wurde und dort der örtliche Wirt von Einigen noch zu einem Abschluss-Weizen heimgesucht wurde.  

30.06.2015

Erfolgreiches Gedächtnisturnier 2015

Bereits zum 10ten Mal organisierten die Fußballer der AH-Abteilung Ihr eigenes Fußball-Turnier in Gedenken an die verstorbenen Fußball-Kameraden Rüdiger Glöde und Alexander Heizmann. In diesem Jahr konnte Abteilungsleiter Horst Weis insgesamt zehn teilnehmende Mannschaften bei besten Witterungsverhältnissen am Schapbacher Sportplatz präsentieren.

Neben den Spielen hatten die Fußballer Grillwaren, Kaffee & Kuchen und Getränke angeboten, hier gilt der Dank den Kuchenbäckerinnen und Helfern rund um das Turnier.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, in welchen die Halbfinalbegegnungen auf sommerlichem Niveau ausgebolzt wurden. In den Semis trafen dann die Mannschaften Kickers Lauterbach und der SV Oberwolfach aufeinander, dieses Spiel endete 1:0. Im zweiten Halbfinale trat der gastgebende SV Schapbach gegen den ASV Nordrach an, das Spiel endete ebenfalls 1:0.

Somit trafen zunächst im kleinen Endspiel Oberwolfach und Nordrach im Neunmeterschießen aufeinander, welches letztendlich der ASV Nordrach für sich entscheiden konnte.

Das große Finale zwischen dem SV Schapbach und den Kickers aus Lauterbach ging nach torloser Spielzeit im Neunmeterschießen logischerweise an die Gäste hinterm Moosenmättle.

Die beiden vereinseigenen Schiedsrichter Andreas Hoferer und Erich Schmieder leiteten übrigens die fairen Partien sicher – vielen Dank für Euren Einsatz!

Nach der Sieger-Ehrung fanden sich Einheimische und Spieler der Mannschaften noch in gemütlicher Runde vor der Festhalle ein.

Abteilungsleiter Horst Weis resümierte einen insgesamt sehr positiven Turnierverlauf mit einem wertvollen Erlös für die Familien Glöde/Heizmann und den SV Schapbach.

28.05.2015

AH richtet Bewirtungsmeile zum Ortspokal ein

Für den am Freitag beginnenden traditionellen Ortspokal traten die Fußballer der

AH-Schapbach in Mannschaftsstärke an, um das Gästezelt sowie die „Grillbude“ samt Kassenpavillon aufzubauen.

Zunächst mussten die einzelnen Bauteile aus dem Lager beim Leichtathletikplatz auf Anhänger verladen und beim Fußballplatz abgeladen und sortiert werden. In zwei Gruppen wurde dann aus den vielen Einzelteilen nach und nach ein Ganzes, auch Kühleinrichtungen und Küchengeräte wurden von fachmännischer Hand vorbereitet. Unter der Regie einiger alt-internationaler Handwerker war es auch für den ein oder anderen eher musisch begabten Fußballer ein recht kurzweiliges Vergnügen, und so konnte man vor Anbruch der Dämmerung und der in diesem Zusammenhang stehenden zunehmenden Nacht das vielgelobte Feierabendbier einnehmen.

Der Ortspokal kann also starten und die AH-Fußballer wünschen dem Turnier als wichtige Einnahmequelle einen guten und spannenden Verlauf.

18.05.2015

AH-Abteilung beim Arbeitseinsatz im Schwimmbad

Mit fast zwanzig Männern rückte die AH des SV Schapbach am Samstagmorgen zum alljährlichen

Arbeitseinsatz im Schapbacher Freibad an.  Für die Fußballer hatte sich Vorsitzender Edgar Lauble wieder einiges ausgedacht und so wurde für die gute Sache z.B. gemäht, Hecken gestutzt, gestrichen und Innenausbau vorgenommen. Zum Mittagstisch lud der Förderverein dann die fleißigen Helfer bei Schnitzel und Kartoffelsalat ein, um danach nochmals ranzuklotzen.

Am Nachmittag ließen die Senioren-Kicker dann den Arbeitseinsatz gemütlich ausklingen, freuten sich, mit Ihrer Arbeitskraft zum Erhalt des schönen Schapbacher Schwimmbades beigetragen zu haben und sind natürlich auch im nächsten Jahr wieder als Mannschaft dabei.

23.02.2015

AH belegt vierten Platz in Klosterreichenbach

Die Fußballer der AH-Abteilung haben mit einem guten vierten Platz beim Turnier des VfR Klosterreichenbach die aktuelle Hallensaison beendet.

In den Gruppenspielen konnte man nach einer Auftaktniederlage doch noch erfolgreich bestehen und stand nach einem Entscheidungsspiel verdient im Halbfinale gegen den SV Baiersbronn, welches abermals knapp mit 1:0 verloren wurde. Im kleinen Endspiel spielte man ein Neunmeter-Schießen gegen den Turnierausrichter und scheiterte zu oft am Pfosten, bzw. dem Keeper der Klosterreichenbacher.

Letztendlich durfte Christian Jehle die Prämie für einen guten vierten Platz unter zwölf Mannschaften einholen und nahm diese zur Freude seiner Kameraden dankend mit Küsschen von „Miezi“ Wagner entgegen.

Nach dem Turnier machten sich die Kicker auf den Weg zur Abschiedsparty des Jungen Alban, um dort auf den Erfolg anzustoßen und den vergangenen Sport-Tag im Schwäbischen ausklingen zu lassen.

17.11.2014

Abschlussabend der AH in der Sonne

Zum traditionellen Kameradschaftsabend im Landgasthof Sonne trafen sich die Fußballer der AH-Schapbach, teilweise unter Geleit der Frauen, beim Tilo im Sonnensaal. Abteilungsleiter Horst Weis und seine Frau Dagmar hatten zu Beginn einen Sektempfang vorbereitet, der Gastwirt steuerte leckere Häppchen dazu bei. Nach einem guten Abendmahl blickte Horst Weis auf ein ereignisreiches Jahr zurück. In seiner Ansprache wies er auf die zuletzt sehr dürftige Trainingsbereitschaft hin und äußerte Bedenken hinsichtlich der Spiele für die kommende Saison. Insgesamt appellierte Weis für eine bessere Kommunikation in der Abteilung. Seinen Dank richtete er an Arno Bächle für die statistische Aufbereitung der Aktivitäten, Ralf Schmieder für seine Berichte rund um die AH und Daniel Waidele für die Durchführung der Trainingsabende. Besonderen Dank äußerte der AH-Leiter gegenüber Dagmar Weis, welche sich das Jahr über um die Pflege und Reinigung der Mannschaftskleidung kümmerte.

Bei der Ehrung der fleißigsten Torschützen hatte Jürgen „Gstenz“ Hoferer mit sagenhaften 11 Pflichtspieltreffern die Nase vorne. Er konnte die Torjägerkanone aufgrund Krankheit nicht persönlich entgegennehmen.

Der Abteilungsleiter selbst sollte es dann sein, welcher für eine besondere Leistung eine Ehrung erfahren durfte: Horst Weis absolvierte in diesem Jahr bereits sein 100. Spiel für die Senioren und erhielt von seinen Fußballerkollegen einen Vesperkorb überreicht. Neben der Leitung seiner grauen Schäfchen ist Weis auch sehr aktiv in der Jugendarbeit tätig und im Grunde seit früher Kindheit dem SV Schapbach verbunden. Große Erfolge waren Ihm als Spielführer der 1.Mannschaft vergönnt und Horst war lange Jahre Leistungsträger im Bezirksliga-Team des SV. Auch seine Frau Dagmar hilft durch Ihre Trikotpflege aktiv im Team der AH, somit ein vorbildlicher Familieneinsatz für die reifen Kicker.

Nach dem offiziellen Teil saß die Feiergesellschaft noch in geselliger Runde beisammen und genoss den gelungenen AH-Abend in der Sonne bis in die frühen Morgenstunden.

03.07.2014

AH-Abteilung unterwegs auf der Wolfpromenade

Zur alljährlichen Wanderung trafen sich die Fußballer der AH-Abteilung gegen Abend vor Seebach,

um nach einem ersten Kaltgetränk den Spaziergang hoch zur Alten Tränke anzugehen. Beim Lässig angekommen gab es für die fünfzehn älteren Herren leckeres aus der Küche und dem Hahn.

Erst zu später Abendstunde traten die Fußballer gestärkt den Heimweg mit dem Bus ins Untertal an, in Gedanken an eine schöne Zusammenkunft beim Stefan in der Alten Tränke. 

12.04.2014

AH-Abteilung beim Schwimmbad-Einsatz

Mit 15 Mann ging es am frühen Samstagmorgen zum alljährlichen Schwimmbad-einsatz an unser herrliches Freibad. Der Vorsitzende des Fördervereines Edgar Lauble hatte einiges an Arbeit für uns auf dem Programm und in den folgenden Stunden bis in den Nachmittag hinein hieß es nun unter anderem Hecken stutzen, Gebüsch lichten und mit dem Dampfstrahler in und um die Schwimmbecken sauber machen. Eine besondere Aktion hatten unsere Schreiner an sich gezogen, denn Sie bauten nach Vorbild von Bay Watch einen Hochsitz für die Bademeister/-innen.

 

Zur Stärkung lud der Förderverein die Fußballer zu einem kleinen Mittagessen ein. Von allen Seiten zufriedene Gesichter und ein großer Arbeitswille waren das Fazit dieses gelungenen Einsatzes im Sinne der Dorfgemeinschaft und die AHler sind sicher auch beim Arbeitseinsatz im nächsten Jahr wieder dabei.

18.11.2013

AH - Rundenabschluss im Schlüssel

Zum traditionellen Kameradschaftsabend trafen sich die Fußballer der AH-Abteilung im Restaurant „Zum Schlüssel“, um gemeinsam mit Ihren Partnerinnen einen gemütlichen Abend zu verbringen. Nach dem gemeinsamen Abendessen blickte Abteilungsleiter Horst Weis mit einigen Worten auf das ereignisreiche Jahr zurück, welches mit der Teilnahme am Südbadischen Pokalfinale sicherlich seinen Höhepunkt fand. Immer schwieriger entwickle sich jedoch die Planung von Freundschaftsspielen, da die Gegner oftmals kurzfristig absagen. Auch in den eigenen Reihen bat er darum, rechtzeitig bei gemeinsamen Aktivitäten Feedback zu erhalten. Horst Weis sparte auch nicht mit Lob und verteilte an diesem Abend an verschiedene Kameraden Präsente aufgrund Ihrer Tätigkeiten innerhalb der Abteilung als Trainer und Schriftführer.

 

Die Torjägerkanone erhielt mit 7 Treffern auch in diesem Jahr Ralf Schmieder. Zudem wurden die Spieler Herbert Schmieder und Martin Jehle für 100 AH-Spiele geehrt. Eine besondere Ehrung wurde dem langjährigen AH-Leiter Erich „Tiescher“ Schmid zuteil.300 Spiele hat er mittlerweile für seine AH absolviert und erhielt lang anhaltenden Applaus.

 

Nach den Ehrungen hatte Ralf Schmieder ein Spiel vorbereitet und dabei ein Accessoires aus dem Pokalfinale besorgt. In einem Tischkicker-Turnier kamen stets die Verlierer in die nächste Runde und durften aus der Karaffe einen kräftigen Schluck Weiswein nehmen. So verbrachten die Fußballer noch einen gemütlichen Abend im gemeinsamen Kreis und verbrachten eine stimmungsvolle Nacht im Schlüssel.

05.07.2013

Unterwegs im Harmbersbachtal

Es war vielmehr ein lockeres Auslaufen, denn eine Wanderung, einen Tag nach dem anstrengenden, gewonnenen Pokalfinale galt die Fahrt ins Harmersbachtal eher einer erweiterten Siegesfeier, dort in der Hinterhambacher Besenwirtschaft wollten alle nur einen gemütlichen Abend verbringen. Vom Wanderparkplatz aus führte uns Horst Weis entlang dem Hambächle hinauf zum Hof der Familie Gutmann, wo man bei Bier, Most und einem leckeren Bauernvesper eine schöne Einkehr hatte. Zwei AH-Fussballer nahmen sogar den Weg mit dem Fahrrad auf sich und kamen sichtlich gezeichnet im Laufe des Abends an. Des Nachts gingen dann alle gesättigt und mit der nötigen Bettschwere zur Heimfahrt ins Wolftal über. Schön wars!

17.06.2013

AH in Mannschaftsstärke beim Schwimmbadeinsatz

Eine beachtliche und nachahmenswerte Arbeitsleistung erbrachten die Fußballer der AH-Abteilung am vergangenen Samstag im heimischen Waldfreibad. Gerne sind die Männer um Abteilungsleiter Horst Weis dem frühen Ruf des Förderverein-Vorsitzenden Edgar Lauble gefolgt und rückten mit 14 Mann in die verschiedenen Arbeitseinsätze. So verteilten die Fußballer unter anderem Mutterboden, zeigten sich für die Pflege und den Schnitt der Einfriedungen und Büsche verantwortlich, reinigten den Energieraum, strichen die Mülleimer und erledigten Schreinerarbeiten an Hauptgebäude und Volleyballfeld.Mittags stärkten sich die Kicker unter freundlicher Bewirtung von Leni Jehle, um danach bis in den späten Nachmittag hinein weiter für das Waldfreibad im Ehrenamt zu werkeln.


Bis auf wenige fehlende AH-Spieler war die Beteiligung am Arbeitseinsatz vorbildlich. Zum Abschluss gab es dann noch eine Kiste bestes Alpirsbacher Bier aus den Reihen der Kicker, sodass am Ende alle geschafft, aber zufrieden den Heimweg antraten und Edgar Lauble mit dieser soliden Arbeitsleistung weiter Kraft für unsere kommenden Aufgaben zum Erhalt des Freibades schöpfen konnte.

20.06.2014

AH mit bescheidener Leistung beim Turnier des SC Kaltbrunn

Mit einer zugegeben dezimierten Mannschaft reisten die Grünweisen über das Tor ins schöne Kaltbrunntal, um am Fronleichnamstag dem traditionellen Turnier des kleinen KSC zu folgen.

 

Im ersten Spiel gegen den SC Hofstetten konnte gleich ein großer Teil des heutigen Päckchens gepackt werden, denn man ging in der Mittagssonne unweit der „Gressenz“ mit 0:4 unter. Desillusioniert von der Leistung im ersten Spiel gab es auch gegen den zweiten Gegner, der SpVgg Schiltach keine wesentliche Besserung, die Zuordnung fehlte und die wenigen Angriffe endeten im Niemandsland. Die Begegnung endete 0:2 und somit konnte man sich dem Nachmittagsbier widmen. Im letzten Spiel gegen den SV Rötenberg kamen die Grünweisen besser ins Spiel und hielten die Partie lange offen, jedoch scheiterte man am eigenen Unvermögen und oblag am Ende mit 0:2. Damit war die Messe gelesen und man konnte lediglich im Pausenspiel, dem Bratpfannentennis punkten.

 

Im Spiel um Platz 7 setzten die Schapbis dann doch noch ein Zeichen und schossen allesamt sicher

gegen die gastgebenden Kaltbrunner ein, bei zwei parierten Elfern von Arno Bächle bedeutete dies der insgesamt sehr enttäuschende 7.Platz.

 

Sieger des Turnieres und sicher sinnbildlich für den Verlauf des Tages waren die HANDBALLER aus Schenkenzell, welche es am heutigen Tag besser konnten! Die Feierlaune ließ man sich indes nicht verbieten und genoss noch ein paar gemeinsame Stunden bei den Kameraden über dem Berg.

21.05.2014

AH des SV Schapbach gewinnt auch in Unterharmersbach deutlich mit 3:7

Mit einem deutlichen Sieg im Nachbartal beendete der SV Schapbach die Bezirkspokal Vorrunde und wird nun sehr wahrscheinlich zum Finale in die Reben zum TuS Durbach reisen.

In der einseitigen Partie ließen die Grünweisen zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer denn als Sieger vom Platz gehen wird und eröffnete bald den munteren Torreigen. Bereits zur Pause führte unser Team folgerichtig mit 0:4, ließ dann aber in der zweiten Hälfte den Hambachern die Leine etwas lockerer, um sich für die kommenden Aufgaben zu schonen. Die Tore für den SVS erzielten mit je zwei Treffern Jürgen Hoferer und Herbert Schmieder. Ein ausnahmsweise verwandelter Elfmeter von Michael Waidele, ein Treffer von Matthias Harter sowie das Comeback des Jahres von Ralf „Ebse“ Armbruster trug ebenfalls zum tollen Ergebnis bei!

09.05.2014

AH Schapbach unterliegt im Bezirkspokal knapp gegen den TuS Durbach mit 3:4

Im dritten Bezirkspokal-Spiel unterlag der SV Schapbach/AH den Gästen aus

Durbach knapp mit 3:4.

 

In der kämpferisch geführten Begegnung hatten die Rebländer in der ersten Hälfte die bessere

Übersicht und gingen folgerichtig mit 0:1 in Führung. Nach einem Schuss aus der Strafraumecke konnte der Torwart der Durbacher zwar noch parieren, aber Christian Jehle staubte zum 1:1 ab.

Schiedsrichter Erich Schmieder hatte mit den alten Herren jede Menge zu tun und ließ in der ersten Hälfte bereits nachspielen. Mit dem Pausenpfiff schossen die Gäste dann noch die unnötige 1:2 Pausenführung.

 

In der zweiten Halbzeit setzten die Durbacher mit zwei weiteren Toren eine ordentliche Marke und sahen sich in der 1:4 Führung sicher. Doch Christian Jehle und Matthias Harter konnten bei vielen herausgespielten Chancen für die Grünweisen einnetzen und somit eine spannende Schlussphase einläuten. Schiedsrichter Erich Schmieder schickte in der Folge gleich zwei Spieler der Gäste vorzeitig in die Kabine und so folgte ein Sturmlauf auf das Tor der Durbacher, welcher aber durch mangelnde Verwertung der Heimmannschaft fruchtlos blieb.

 

Ebenfalls fruchtlos blieben die Vorsätze der Schapbacher, sich auf dem Fußballplatz ordentlich zu verhalten, denn auch in diesem Spiel fielen neben einzelnen Gästespieler auch wieder einige Schapbacher Spieler unangenehm und dem Alter eher unangemessen auf. Am Ende blieb es somit bei der knappen Niederlage, die Schapbacher können in Unterharmersbach mit einem Sieg noch den Einzug ins Finale sichern, so dass es vermutlich auf Durbacher Terrain dann zum Showdown im diesjährigen Bezirkspokal kommen könnte.

05.05.2014

Die AH des SV Schapbach siegt auch im zweiten Pokalspiel mit 5:4

Auch im zweiten Pokalspiel hatte der SV Schapbach mit seinen Senioren die Oberhand über eine starke Heimmannschaft des SV Legelshurst. In der kämpferisch geführten Begegnung war es für den Schiedsrichter nicht immer einfach, das Spiel mit den „Alten Herren“ im Griff zu behalten. Die Gegner hatten sich nämlich einige Jahre nicht gesehen und dementsprechend einiges zu sagen auf dem Platz. Das Niveau hingegen hielt dem verbalen Austausch zu keiner Zeit stand. In der ersten Hälfte führte eine misslungene Abseitsfalle zur Führung der Heimmannschaft, welche Herbert Schmieder mit einem herrlichen Freistoßtor direkt im Anschluss daran ausgleichen konnte. Nach der Pause sorgte der SVS weiter für Druck vor dem Tor der Rheintäler und so fiel folgerichtig der Führungstreffer durch den „Wahl-Oberwolfacher“ Christian Jehle, welcher eine schoene Flanke von Matthias Harter mit dem Hinterkopf in bester "Uwe Seeler Manier" ins Tor der Legelshurster lenkte. Die darauffolgenden vereinzelten Konter der Heimmannschaft führten in der zerfahrenen Partie dann noch zum glücklichen Ausgleich, sodass es zum obligatorischen  Elfmeterschiessen kam. Arno Bächle auf Seiten der Schapbacher parierte gleich zwei Strafstöße, ein weiterer Elfer der Legelshurster landete am Zaun. So war es auch verschmerzlich, dass Volker Herrmann und Daniel Waidele ebenfalls nur den Zaun trafen, denn Herbert Schmieder, Christian Jehle und Markus Mira netzten sicher ein. Am Ende siegte der SVS somit mit 5:4 und verbesserte weiter seine Aussichten auf den Einzug in die nächste Runde des Bezirkspokals. Im Anschluss an die Begegnung war man wieder versöhnt mit dem Gegner und trank bei bester Unterhaltung durch den ARD Musikantenstadl noch einige Bier im Kehler Vorland, ehe man die Feierlichkeiten in Schapbach fortsetzte.

17.04.2014

Klasse Start mit einem 6:0 im Bezirkspokal für die „Alten Herren“

Die AH-Abteilung des SV ist mit einem deutlichen Sieg in den letztjährig so erfolgreichen Bezirkspokal gestartet. Gegen einen gut aufgelegten Gegner des SV Berghaupten dauerte es einige Zeit, bis sich die Grünweißen einen Vorteil aufbauen konnten. Nach einem Eckball staubte Ralf Schmieder dann zum 1:0 ab. Nur wenig später war es Kurt „Schmiied“ Schmieder mit einem herrlichen Sonntagsschuss vergönnt, die 2:0 Pausenführung sicher zu stellen. Nach dem Vesper meldete sich Jürgen Hoferer auf den Bühnen des internationalen Geschäftes zurück, und mit was für einem Einstand. Mit einem lupenreinen Hattrick legte er den Berghauptenern drei ordentliche Ostereier ins Nest.  Den letztendlich um ein Tor zu hoch ausgefallenen Endstand stellte der treffsicherer Mittelfeldakteur Herbert Schmieder her.

 

Mit diesem Resultat stellt sich die AH im Kampf um den Einzug in die nächste Runde sehr gut und kann auf die Begegnungen in den kommenden Wochen mit erhobenem Haupte schauen.

Gemeinsam mit dem Gegner verweilte man noch einige Stunden an der Theke des SV und genoss den deutlichen Sieg.

12.04.2014

AH-Abteilung landet 10:0 Kantersieg im Freundschaftsspiel gegen die SpVgg Friedrichstal

Mit einem sensationellen 10:0 starteten die Senioren des SV in die Freiluftsaison und setzten einen ersten Akzent für die kommenden Begegnungen im Pokal.

 

Von Beginn an wurde deutlich, dass die Hausherren den Kameraden aus dem Schwäbischen in allen Belangen überlegen waren und so fielen folgerichtig die ersten Tore nach Dauerlauf auf das Tor der Gäste. Zu keiner Zeit des Spiels ließen die Schapbacher dem Gegner eine Verschnaufpause und dominierten die Begegnung nach allen Regeln der Kunst. Erst zum Ende hin ließ man die Schnur etwas lockerer und so durfte sich Torhüter Arno Bächle doch noch mit einigen Einsätzen beweisen.

Im Anschluss an die Begegnung traf man sich noch zu gemütlicher Runde mit dem Gegner auf ein Bier in der SV-Schänke und verweilte noch einige Stunden in Gedanken an den tollen Start in die Runde.

 

Der muntere Reigen wurde von folgenden Fußballern mit Toren gestaltet: Ralf Schmieder ( 4 ), Herbert Schmieder ( 2 ), Markus Mira ( 1 ), Matthias Harter ( 1 ), Volker Herrmann ( 1 ), Horst Weis ( 1 )

14.02.2014

AH erreicht dritten Platz beim Hallenturnier

Beim traditionellen Hallenturnier des VfR Kloster-

reichenbach erreichten die Kicker der Schapbacher AH einen guten dritten Platz. In dem aufwendig und bis in die Abendstunden geführten Turnier gingen die Fußballer in Ihrer 5er Gruppe zunächt als souveräner Sieger der Vorrunde hervor.

Im ersten Spiel stand übrigens kein geringerer als Erich Schmid zwischen den Pfosten der Grünweisen und fischte mit seinen Tigerkrallen so manchen Ball des Gegners.Nach der Gruppenphase traf der SV im darauf folgenden Halbfinale auf die SG Neuweiler/Oberkollwangen, welcher man nach gutem Kampf mit 3:1 unterlag. So kam es zum kleinen Endspiel gegen den Ausrichter VfR Klosterreichenbach, welchesin der regulären Spielzeit 1:1 endete. Das anschließende Neunmeterschießen war geprägt vom starken Rückhalt Arno Bächle, welcher trotz Versäumnisse der SV-Schützen letztendlich den Sieg und somit den dritten Platz der AH-Schapbach sicherte.

Beste Torschützen an jenem Tag waren Herbert Schmieder und Michael Dittus.

Glücklich nahmen die Fußballer die Siegprämie für Platz 3 sowie das Weinpräsent entgegen und zogen erst zu mitternächtlicher Stunde wieder ab ins Großherzogtum Baden.

22.10.2013

Großes Finale: AH-Abteilung beim SV Orsingen-Nenzingen erst im Elfmeterschießen geschlagen

Ein tolles Endspiel um den Südbadischen AH-Pokal sahen die etwa 200 Zuschauer am Stadion der SG Orsingen-Nenzingen am vergangenen Samstag. Unsere Senioren haben mit einer beachtlichen Leistung dieses große Finale erreicht und sind gerne bereit gewesen, den weiten Weg fast bis an den Bodensee zum Spiel um den letztendlichen Pokalsieg in Kauf zu nehmen.

Die gastgebende Mannschaft begannen bei strahlendem Sonnenschein druckvoll und ließen in den ersten Minuten keinen Zweifel daran, wer hier das Sagen haben wolle.

Doch nach dieser Zeit kamen die Grünweisen besser auf dem tief zu spielenden Boden ins Spiel und hatten mit einem herrlichen Lattenschuss von Matthias Harter die erste zwingende Chance. Nun entwickelte sich ein heißer Schlagabtausch, wo insbesondere das gute Schapbacher Mittelfeld um Markus Mira und Herbert Schmieder eine klasse Partie ablieferten.

In allen Mannschaftsteilen ging man hochkonzentriert zu Werke und versuchte, es dem starken Gegner so schwer wie möglich zu machen. Hochverdient schaffte man das 0:0 zur Pause, bekam danach leider recht schnell nach Wiederanpfiff den Treffer in den Kasten des gut aufgelegten Torwartes Arno Bächle. Doch unsere Farben hielten weiter dagegen und kamen in der Folge einige Male fast zum 1:1 Ausgleich.

Je länger die Partie dauerte, desto besser kamen die Schapbacher auf dem Platz der Gegner zurecht und entwickelten sogar eine leichte Überlegenheit. Die Partie wurde nun logischerweise hektischer, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und schenkten sich keinen Meter. Kurz vor Schluss kam es dann zum großen Freudenmoment bei den Jungs vom SV Schapbach. Im Getümmel an der Strafraumecke setzte Ralf Schmieder einen Schuss vors Tor, wo der sicher spielende Libero Volker Herrmann stand und zum vielumjubelten 1:1 Endstand einschob.

Nun musste das Elfmeterschießen entscheiden und hier hatte der SV Orsingen-Nenzingen an jenem Tag das Glück auf Ihrer Seite. Matthias Harter, Michael Dittus und Ralf Schmieder konnten nicht einnetzen, lediglich Herbert Schmieder und Christian Jehle sorgten für die Treffer beim SV, einen Treffer konnte Torwart Arno Bächle parieren, sodass es am Ende 4 :3 für den SV Orsingen-Nenzingen stand.

Der Drops war damit gelutscht und die offizielle Siegesfeier der Heimmannschaft konnte beginnen. Beide Mannschaften wurden mit Medaillen vom Verbandspräsident geehrt und zu einem Essen  eingeladen. Im gastlichen Clubheim zeigte sich der Gast aus dem Wolftal gut gelaunt und im Laufe des sehr feuchtfröhlichen Abends wurde zusammen mit dem Pokalsieger kräftigst auf zukünftige freundschaftliche Begegnungen angestoßen.

Ein großes sportliches Jahr der AH-Abteilung nahm an diesem Tag mit einem insgesamt außergewöhnlichen Erfolg sein harmonisches Ende. Herzlichen Dank in diesem Zusammenhang noch an die tapferen Fahrer Markus Mira und Martin Jehle für den reibungslosen Abtransport Ihrer Kameraden zurück in die Heimat.

14.10.2013

AH Schapbach gewinnt Freundschaftsspiel gegen den KSC mit 5:1

Am Abend des Oktoberfestes in der Schapbacher Festhalle trafen sich die Fußballer der AH des SC Kaltbrunn mit unseren Senioren zum Freundschaftsspiel.Von Beginn an dominierte der SVS die Begegnung und ging mit einem herrlichen Fernschuss von Martin Jehle folgerichtig in Führung.

Dann war es dem starken Michael Dittus vergönnt mit gleich zwei Treffern die Führung auszubauen.

Der kleine KSC kam dann verdient zum 3:1 Anschlusstreffer, ansonsten hielt jedoch der abermals gut agierende Schlussmann Arno Bächle den Kasten aber sauber. Später in der Begegnung prallte eine stramme Flanke von Michael Waidele gegen den Kopf von Mittelfeldstratege Markus Mira, und der Ball landete zum 4:1 für den SV Schapbach im Tor der Kaltbrunner. Den Schlusspunkt in einer fairen Partie besorgte Michael „Fips“ Harter mit einem schön verwandelten Strafstoß.

Im Anschluss an die Begegnung feierten die AH-Spieler zusammen mit den Gegnern überm Berg noch gemeinsam in der Festhalle und es war tief in der Nacht, als die letzten Kaltbrunner den Weg über das Tor heimwärts antraten.   

SV Schapbach siegt beim AH-Blitzturnier in Lauterbach

Foto: Finalmannschaften SV Alpirsbach und SV Schapbach

Mit einer dünnen Personaldecke ohne Ersatzspieler reisten die Grünweisen ins Schwäbische übers Moosenmättle
nach Lauterbach, um dort wie alljährlich bei dem Turnier der Kickers aufzulaufen.
Im ersten Spiel trat Schapbach noch mit einem Mann weniger an, der Turnierausrichter und Gegner
verzichtete fairerweise dann ebenfalls auf einen Mann.
Mit dem Anstoß spielte Jürgen Hoferer den Ball hoch in den 16er des überraschten Gegners und es war Ralf Schmieder
beschieden, die Murmel für den SV zum blitzartigen 1:0 einzuschieben.
Insgesamt hatte man vom ersten Spiel an in allen Mannschaftsreihen alle Hände voll zu tun, aber mangels Alternativen stand
jeder Akteur konzentriert seinen Mann.
Jürgen Hoferer war es dann selbst, der den Endstand von 2:0 für unsere Farben herstellte und den Kampfinstinkt beim SVS weckte.
Im zweiten Spiel gegen Seedorf konnte man komplett auflaufen, der Tiger war endlich im Tank und der war in der kämpferisch geführten
Partie auch notwendig. Doch der SV spielte erfolgreich weiter und so kam die Führung für den SV, welche abermals Jürgen Hoferer erzielte, auch nicht überraschend.
Doch die Seedorfer gaben sich nicht geschlagen, glichen wenig später folgerichtig zum Ausgleich aus.
Mit einem gut herausgespielten Treffer war es dann Herbert Schmieder, der das 2:1 erzielte und den SV Schpabch auf die Siegerstraße und damit
ins unerwartete große Finale gegen die stark aufspielenden Alipirsbacher brachte.
Die Partie wurde kampfbetont begonnen und der SV konnte sich, trotz der langen Laufwege und ohne Ersatzleute konditionell gut behaupten.
Nach einem seiner vielen Alleingänge wurde der bärenstarke Markus Mira elfmeterwürdig im Strafraumbereich erlegt,
und wieder war es Jürgen "Gstenz" Hoferer, welcher für den SV die Führung herstellte.
Die Abwehr um Michael Dittus, Erich "Tiger" Schmid, Daniel Waidele und Michael "Fips" Harter spielte weiter konzentriert, Schlussmann Bächle arbeitete
fehlerfrei und im Mittelfeld hatte der SV mit Herbert Schmieder und dem unerschöpflichen Markus Mira zwei gute Regiseure.
Im zweiten Durchgang machten die Alpirsbacher dann konditionell nicht mehr den Besten Eindruck und auf wunderschöne Vorarbeit von Ralf Schmieder
netzte Jürgen Hoferer zum 2:0 ein.
Nun hatte der SV richtig Platz, Ralf Schmieder schnappte sich wieder den Ball am Mittelfeld und passte nach Lauf über rechts in die Füße von Herbert Schmieder, welcher den 3:0 Endstand herstellte und zur Freude und Überraschung aller den Sieg beim diesjährigen Blitzturnier bei den Kickers Lauterbach bedeutete.Dieser wurde gebührend gefeiert und man freute sich über drei lecker Fässchen Alpirsbacher Bier und einen Ring Schwarzwurst - Super!

13.09.2013

AH-Abteilung wird in beim FC Kirnbach mit 5:4 nass gemacht

Wertvoll für die Kirnbacher - Mario Aschkowski

Nass wurden die Fußballer schon allein deshalb, weil über das ganze Spiel heftigste Regengüsse im "Eschenloch" niedergingen..
Der SVS war mit siebzehn Mann in den Wolfacher Teilort gereist und musste
abermals beim Gegner mit einem Mann aushelfen.
Mario Aschkowski erklärte sich ob der Vielzahl der eigenen Akteure bereit, bei den einmal mehr mit einer dünnen Personaldecke spielenden Kirnbachern aufzulaufen - er sollte der beste Spieler auf beiden Seiten an jenem Abend sein.
Es seichte im Kirnben wie aus "Kruttschieden" - optimales "Schmieder-Wetter", folgerichtig begannen die Grünweisen gleich zu Spielbeginn aggressiv und konsequent mit dem Tore-Schießen.
Den ersten Treffer nach nur zwei Minuten erzielte Herbert Schmieder.
Im Anschluss erhöhte der im Regen aufblühende Ralf Schmieder mit einem lupenreinen Hattrick und konsequenter Chancen-Ausbeute auf den 0:4 Halbzeitstand.
Der Torjäger durfte dann in den verdienten Feierabend, denn der SV wechselte zum Seitenwechsel aufgrund der fünf Auswechselspieler munter durch.
Der FC Kirnbach war in der ersten Hälfte jedoch keineswegs vier Tore schlechter, lediglich die Chancenausbeute und ein aufmerksamer Schapbacher Keeper Bächle ließen die klare Führung zur Pause erklären.
Die mit Hornbergern und Aktiven verstärkte Heimmannschaft witterte nach dem Wechsel schnell Morgenluft, das Schapbacher spiel fand phasenweise gar nicht mehr statt und der FCK netzte folgerichtig ein ums andere Mal ins Netz der ratlosen Gäste ein.
Die insgesamt in der zweiten Hälfte ohne roten Faden spielende Schapbacher Mannschaft kam zu keiner wirklich zwingenden Möglichkeit mehr, agierte im Abspiel unglücklich, lediglich Torwart Arno Bächle war es mit seinen guten Paraden zu verdanken, dass der Regenabend nicht in einem noch größeren Fiasko endete.
Diese kleine Blamage war nach dem Match trotzdem kein Grund, direkt auf die Heimfahrt zu gehen, sondern man saß mit der Kirnbacher Auswahl noch im Clubheim zusammen, um dieses denkwürdige Spiel zu verdauen.
Lediglich unser Mario Aschkowski hatte Grund zur Freude, machte er doch im Dress der Kirnbacher einen hervorragenden Job und fehlte damit leider seinen Kameraden auf der anderen Seite.

27.07.2013

Toller Erfolg der Schapbacher Fußball-AH beim SV Lauf

Ein großen sportlichen Erfolg konnten die Senioren des SV Schapbach erzielen.

Im Südbadischen Pokal-Halbfinale wuchsen die Mannen um Kapitän Horst Weis bei tropischen Temperaturen im abendlichen Auswärtsspiel beim SV Lauf förmlich aus sich heraus. Mit der ersten Garde und einem hervorragenden kämpferischen Willen zwang man die gut aufspielenden Platzherren nach Elfmeter-Schießen mit 7:6 in die Knie und steht nunmehr gegen die Mannschaft von Croatia Freiburg im großen Finale.

Bereits nach einer Minute brachte Mittelfeld-Akteur Daniel Waidele aufgrund einer Unaufmerksamkeit in der Laufer Abwehr die Grünweißen in Führung, welche später sogar zum verdienten 0:2 durch Herbert Schmieder erhöht werden konnten.

Nach der Halbzeit lief Lauf zu besserer Form auf, fand zunächst aber in dem groß aufspielenden Keeper Arno Bächle Ihren Meister.

Die ganze Mannschaft spielte in glänzendem Niveau, besonders Kapitan Horst Weis hatte in der Kaltstellung des Spielmachers ein großen Abend.

Dem Druck der Heimmannschaft sollten sich die Schapbacher aber dann doch beugen, Lauf lief laufend vors Tor und es stand in der Mitte der zweiten Hälfte plötzlich 2:2.

Zum Krimi wurde die hitzig geführte Partie dann zum Ende hin, als Lauf einen zweifelhaften Elfmeter zugesprochen bekam und 3:2 in Führung ging.

Aber der SV kann in solchen Fällen auf seine Allzweckwaffe Volker Hermann zurückgreifen, welcher in der Schlussminute zum 3:3 Endstand einnetzte und für großen Jubel auf Seite

der Wolftäler sorgte.

Nun kam die Stunde des Elmeter-Killers Arno „die Klette“ Bächle, Ausrufezeichen

Nachdem Matthias Harter sicher versenkte, hielt der Wahl Rippoldsauer direkt den ersten Schuss und brachte den SV auf die unverhoffte Siegerstraße. Im weiteren Verlauf parierte

der glänzend aufgelegte Schlussmann weitere zwei Elfmeter, und so war es nicht schlimm, dass Volker Hermann und Herbert Schmieder Ihrer Verpflichtung zum Tore schie0en nicht nachkamen. Christina Jehle, Jürgen Hoferer sowie der eiskalte Keeper Arno Bächle waren es vielmehr, die im Herzschlagfinale triumphierten und den größten Erfolg in der jüngeren AH-Geschichte perfekt machten.

Bei der anschließenden Sieges-Feier ließen die Helden den „Werdig Werdig“ sein, nicht nur in Lauf lief laufend frisches Bier über die Theke auch im heimischen Lokal linksseitig der Wolf wurde noch kräftig auf den Sieg angestoßen und die Grünweißen Pokalhelden zelebrierten eine würdige Fußballnacht!

Im September empfängt der SV Schapbach dann vor hoffentlich großer Kulisse die bekannt spielstarken SC Croatia Freiburg und vertraut auf seine Heimstärke im großen Finale.

08.07.2013

Nur Platz 8 beim Turnier des SC Hofstetten

Einen gebrauchten Tag erwischten die Senioren des SV beim alljährlichen Turnier des SC Hofstetten.

Gegen den VfR Hornberg starteten die ersatzgeschwächten Schapbacher mit einem 1:1, Torschütze war der in der darauffolgenden Partie verletzt ausscheidende Ralf Schmieder. Dieser sollte auch der einzige Torschütze an jenem Tag bleiben, denn in den nächsten Begegnungen gegen den FC Fischerbach 0:0, den FV Unterharmersbach 0:1 sowie der DJK Welschensteinach 0:3 kamen die Grünweisen zu keinem weiteren Treffer mehr. So war dann für den SVS Feierabend und die Fußballer widmeten sich dem geselligen Teil des Abends. Für den 8.Platz wurden die Kicker bei der Siegerehrung mit einer Runde Bier belohnt und fuhren danach mit dem Vorsatz eines besseren Abschneidens im nächsten Jahr nach Hause.

04.07.2013

AH des SV Schapbach gewinnt den Bezirkspokal 2013

Einen großen Erfolg konnten die Kicker der AH-Abteilung im Finale des Bezirkspokal

2013 gegen die SG Durbach-Ebersweier erzielen. Vor ansprechender Kulisse auf heimischen Platz begannen die Grünweißen von Beginn an druckvoll und hochkonzentriert.

Folgerichtig traf Matthias Harter in der ersten Spielhälfte zur Führung, welche Christian Jehle

wenig später auf 2:0 ausbauen konnte. Der Gegner aus dem unteren Kinzigtal war nicht umsonst bis ins Finale vorgestoßen und es entwickelte sich ein offener, zumeist fairer Schlagabtausch. Vor der Halbzeitpause erzielte der Gegner den Anschlusstreffer und so ging mit Spannung in die zweite Spielhälfte. Der SVS kam munter aus der Kabine und entwickelte direkten Druck auf den Kasten des starken Gegners. Abermals war es Christian Jehle, welcher zum 3:1 erhöhte. Wer sich nun des sicheren Sieges wähnte, sah sich getäuscht, denn die Finalgegner aus den Reben drangen regelmäßig zum Tor der Heimmannschaft vor, fanden aber in einem hervorragend aufgelegten Torwart Arno Bächle Ihren Meister. Mit schönen Paraden bildete er zusammen mit der gut positionierten Abwehr und dem ebenfalls stark spielenden Libero Volker Herrmann ein undurchdringliches Bollwerk. Die Durbacher bissen auf harte Traubenkerne und spuckten den Trester! Im Mittelfeld hatte der SV Schapbach mit dem kämpferisch überragenden Markus Mira ein weiteres entscheidendes Ass im Ärmel, denn dieser gestaltete zusammen mit Herbert Schmieder gekonnt das Spiel. Matthias „Made“ Harter war es dann, welcher mit dem 4:1 eine Vorentscheidung herbeiführte und seine gute Leistung krönte. Die SG Durbach-Ebersweier kämpfte dennoch weiter und erst mit dem 5:1 durch Sturmspitze Ralf Schmieder war die Traube gelutscht! In den entscheidenden Zweikämpfen war der SV Schapbach zu jeder Zeit des Spieles zwingender und wollte den Sieg gegen den vermeintlich stärkeren Gegner. Denn Schlusspunkt setzte erneut Christian Jehle, welcher wie das komplette AH-Team an diesem Abend voll überzeugen konnte.

In der teils stark kampfbetonten Partie hatte der Schiedsrichter aus Biberen zu jeder Zeit des Spieles den Überblick und musste nur einmal die obligatorische Gelbe für unseren Mittelfeldmotor ziehen.

Im Anschluss der Begegnung wurde der zweite Sieger vom Verbandsoffiziellen geehrt, der AH unseres SV Schapbach jedoch wurde als Bezirkspokalsieger ein Pott an Kapitän Horst Weis, sowie Medaillen an dessen Kameraden überreicht. Bei einem gemeinsamen Abendessen und einigen Bier feierten die Senioren des SV dann noch einige Stunden den beachtlichen Erfolg und freuen sich nunmehr auf überregionale Begegnungen mit den Siegern der anderen Bezirke.

 

03.06.2013

AH-Abteilung des SV Schapbach holt beim KSC einen vierten Platz

Beim traditionellen Großfeldturnier des Kaltbrunner SC am 30.05.2013 waren die Alten Herren mit einem vierten Platz letztendlich etwas unter Wert verkauft, aber dennoch zufrieden.

Stark begann man mit einem 1:0 in der Vorrunde gegen die Kicker aus Alpirsbach, Torschütze in dieser Begegnung war der Trainer der Aktiven Mannschaft, Herbert Schmieder. Schon jetzt zeichnete sich für den Rest des Turniers eine teils schwankende Leistung ab, obwohl man mit einem erkämpften 0:0 gegen den SC Hofstetten weiter ungeschlagen blieb.

Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Finale verloren die Grünweisen gegen die

SpVgg Schiltach knapp mit 1:0, somit lockte nur noch das kleine Finale gegen Schenkenzell,

welches am Ende klar mit 4:1 an die „Dachdraufschwaben“ verloren ging. Torschütze in dieser Begegnung war Volker Herrmann, welcher sich wieder einmal in die Torschützenliste eintragen lassen konnte. Grund zum Feiern war dies wahrlich genug, und so zogen die Schapbacher auf Einladung des SC Kaltbrunn noch weiter, um in der Schenkenzeller Gemeindehalle bei Live-Musik und Bier einen schönen gemeinsamen Abend und die Nacht zu verbringen. Neidisch blickte man dort bei der Siegerehrung übrigens auf die Gewinner aus dem unteren Wolftal, denn der SV Oberwolfach wurde mit einem letztendlich spurlos verschwundenen Fass Bier entlohnt.    

24.05.2013

Sieg im Pokalspiel gegen Hornberg

Einen sehr deutlichen und in jeder Phase des Spiels verdienten 6:2 Sieg konnten

die AH-Fußballer im Pokalspiel gegen den VfR Hornberg erzielen.

Schon früh in der Partie brachte Torfabrik Jürgen „Gstenz“ Hoferer die Grünweisen mit 1:0 in Führung. Direkt im Anschluss netzte ein Abwehrrecke aus der Bierstadt in die eigenen Maschen ein, ehe kurz danach Abwehrtanker Christian Jehle mit einem herrlich verwandelten Fernschuss das 3:0 erzielte. Weitere hochkarätige Chancen wurden auf Seiten des SV teils fahrlässig vergeigt und so spürte die Hornberger Mannschaft mit zwei eigenen Treffern beim Halbzeitstand von 3:2 erhebliche Morgenluft. In der zweiten Hälfte agierte der SV Schapbach dann aber druckvoller und war mit einem lässig abgestaubten Tor von Matthias „Made“ Harter sowie einem sauber versenkten Torlauf des kurz zuvor eingewechselten Ralf Schmieder zum Spielstand von 5:2 erfolgreich. Nach einer schönen Vorarbeit war es Markus Mira kurz danach nicht vergönnt, aus kurzer Distanz einzunetzen, denn die Murmel landete tatsächlich noch in den Armen des Hornberger Keepers. Der schönste Treffer des Tages blieb aber unseren Gästen vorbehalten, denn dieses Tor sollte ein Hornberger Schießen! Abwehrspieler Manuel Perez hob den als Rückgabe gedachten Ball von der Seitenlinie unhaltbar über den Torwart ins Tor seines VfR und sorgte somit für den 6:2 Endstand und Schmunzeln bei Zuschauern und den Feldspielern. Alles in allem war es also ein erfolgreicher Abend in einer sehr fair geführten Begegnung und der SVS kann sich nunmehr auf die Gegner in den nächsten Pokalbegegnungen freuen.

Aktivposten im rechten Mittelfeld: SV-Vize Daniel Waidele

21.05.2013

AH im Pokal gegen Mühlenbach mit 0:1 erfolgreich

 

Mit einem knappen, aber letztendlich doch verdienten 0:1 Erfolg beim SV Mühlenbach

verschafften sich die Alten Herren des SV Schapbach eine sehr gute Ausgangsbasis zum Erreichen der nächsten Pokalrunde. In der kämpferisch beführten Begegnung auf schwer bespielbaren Terrain führte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Auswärtssieg. Den einzigen Treffer für die Grünweisen erzielte nach einem Eckball per Kopf Goalgetter Jürgen „Gstenz“ Hoferer. Nunmehr können es die Mannen um Kapitano Horst Weis im letzten Spiel gegen den VfB Hornberg auf heimischem Grund selbst klarmachen.

 

04.05.2013

Schapbacher AH beim FV Unterharmersbach mit 2:5 siegreich

Im Pokalspiel gegen die Mannschaft des FV Unterharmersbach

kam die AH-Mannschaft des SV Schapbach zu einem letztlich hochverdienten 2:5

Erfolg. Schon in der Anfangsphase bauten die Grünweißen Druck vor dem gegnerischen Kasten auf und gingen folgerichtig mit einem schönen Freistoßtor von Goalgetter Jürgen „Gstenz“ Hoferer in Führung. Wenig später war es Sturmpartner Ralf Schmieder, welcher auf 2:0 erhöhte. Die Harmersbacher konnten in der ersten Hälfte nicht wirklich überzeugen und so war es abermals Jürgen Hoferer mit einem gekonnten Abschluss, der die 3:0 Halbzeitführung

sicherte. Zur zweiten Spielzeit wechselte der SV Schapbach aus und stellte an einigen Positionen um, was dem Gegner Auftrieb verlieh. Durch Nachlässigkeiten im Spielaufbau und Abwehr witterten die Gegner Morgenluft und kamen mit zwei Treffern zum Anschluss.

In der dann hektisch geführten Partie vermisste man auf Seiten des SV eine effektivere Chancenverwertung, und es war einer starken Einzelleistung von Torhüter Arno Bächle zu verdanken, dass die Führung in dieser Phase bestand hatte. Einem überragend aufspielenden Regisseur Markus Mira war es letztlich zuzuschreiben, dass man mit dem 4:2 letztlich den Sack zumachen konnte. Herrlich tankte sich der flinke Mittelfeld-Akteur durch die Abwehrreihen des FV Unterharmersbach und netzte souverän ein. Der Schiedsrichter konnte sich nach mehreren glasklaren Fouls im Strafraum zum Ende hin doch noch zu einem Pfiff für die Gäste hinreisen lassen und so war es Matthias Harter beschieden, mit einem lässig eingeschobenen Elfer den Endstand herzustellen. Somit ging der SV in einer lange Zeit einseitig geführten Partie am Ende hochverdient als Sieger vom fremden Platz und blickt voller Selbstvertrauen auf die nächsten Pokalpartien gegen den SV Mühlenbach und den VfR Hornberg.

02.03.2013

AH beim traditionellen Turnier in Klosterreichenbach erfolgreich

Am 23.02.13 lud der VfR Klosterreichenbach bereits zum 20. Mal zum Peter Wagner Gedächtnisturnier

ein, wo unsere Grünweißen in der Vorrunde als Zweitplatzierter mit zwei Siegen und zwei Unentschieden zunächst den Einzug in die Zwischenrunde schafften

Dort setzte es eine Niederlage, aber auch einen Sieg, sodass die Oldies im Neunmeterschießen um Platz 3 gegen den SV Glatten antreten durfte, welches der SV Schapbach mit 5:4 für sich entscheiden konnten.

Am Ende sprang somit ein guter Platz 3 unter 15 Teams heraus, da sich die Mannschaft in den Vorrundenspielen stets gesteigert und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein richtig tolles Turnier gespielt hat.

Über den Lohn für Platz 3 war dann die Freude groß, denn es gab 2 Flaschen Rotwein , 40 Euro Verzehrprämie sowie einen dicken Kuss von „Mizzi“ Wagner.

Am Abend fuhren die erfolgreichen Kicker dann wieder Richtung Heimat um bei Sportkamerad Ralf Hotz in Rahmen dessen Geburtstagsparty noch würdig den Tag ausklingen zu lassen.

 

26.02.2013

Hallenturnier der AH bei der SpVgg Friedrichstal

Beim alljährlich stattfindenden Turnier im württembergischen Landesteil

erreichten die AH-Kicker um Abteilungsleiter Horst Weis einen ordentlichen

vierten Platz. Nach gutem Beginn vergeigten die Senioren zunächst im Halbfinale nach Siebenmeterschießen, um im Anschluss danach das kleine Endspiel ebenfalls im Siebenmeterschießen zu verlieren. So zogen unsere Farben unterm Strich ein

etwas durchwachsenes Fazit, machten aber im Anschluss an das Turnier noch in

„sehr“ harmonischer Runde einen Deckel drauf, ehe man über den Buckel rum wieder in die heimischen Gewässer zurückfuhr.